Montag, Mai 14, 2007

Eurovision Song Contest


Alle Jahre wieder kämpfen mitlerweile schon 42 europäische Länder singenderweise um den Sieg.
Aber was bedeutet dieser sieg überhaupt noch?
Bei DSDS z.B. gewinnt bekanntlich der jenige der am lukrativsten auszuschlachten ist, aber was bringt der Song Contest für den Gewinner?
Ruhm und Ehre ist die Antwort.
Kein schlechter Grundgedanke der da an den tag gelegt wurde aber in der heutigen Zeit schlecht durchzusetzen.
In der damaligen Zeit als Nicole noch ein bisschen Frieden wollte oder What's Another Year von Johnny Logan gesungen den Sieg errang war der Grand Prix noch perfekt.
Nationalstolz war ohne Frage vorhanden und schon damals wurde hier und da ein Pünktchen an das befreundete Nachbarland geschummelt.
Aber was war das bitteschön am Samstag?
Nicht nur das mehr Ossis auf der Bühne standen als Zushauer im Saal waren, es wurde auch noch Punkteschummelei par excellence betrieben.
Und der Siegertitel von der Serbin Marija Serifovic die aussieht wie eine Mischung aus Daniel Küblböck, Bono, Roy Orbison, Boy George und Ray Charles ist eines der grauenvollsten Liedern die seit langem gehört habe.
Mit Musik hat der diesjährige Wettbewerb leider nicht mehr viel zu tun gehabt und es tut mir fast ein bisschen leid das unser Mann im Rennen um die Trällerkrone jetzt so einen bescheidenen Start in seine Karriere hat.
Da kann der schweizer Zappelphillip D.J. Bobo froh sein das er nicht mal teilnehmen durfte.
Im letzten jahr tat sich schon der Gedanke auf das schrille Outfits und markante gestallten die Nase vorn haben. Das hatten hierzulande ja schon Guildo Horn und sein Songwriter Alf Igel alias Stefan Raab bewiesen.
Ich gehe mal stark davon aus das der nächste Song Contest nicht nur vom Regelwerk her überarbeitet wird sondern auch das Deutschland mit Raab oder Bohlen einen starken Vertreter findet.
Ich könnte ewig weiter meckern und es würde ja doch nicht bringen.
Jedenfalls haben die Verantwortlichen jetzt ein Jahr zeit etwas zu ändern.
Ich drücke beide Daumen das es bald wieder einen Concours Eurovision de la Chanson gibt wie er mal war.
Spannend, unterhaltsam und mit anständigen Siegertiteln

1 Kommentar:

maddin hat gesagt…

Deutschland sollte wirklich aus dem Grandprix aussteigen oder Bands wie Knorkator oder Helge Schneider hinfliegen lassen. Das wäre dann lustig. Mein witzigster Favourite war der hier: SIEBEN SIEBEN EI LO LUUU
http://www.youtube.com/watch?v=nOnutQ0qhBc

und den hier fand ich wirklich am besten:
http://www.youtube.com/watch?v=yYK-lWS6ag4